Alles mit heimischem Baustoff

Wir arbeiten gerne mit Holz.

Schweizer Holz

Der nachwachsende Bau- und Werkstoff aus dem Schweizer Wald

Holz ist an sich schon eine gute Wahl – es ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff, der für seine Herstellung nur Sonnenenergie benötigt. Ernte und Verarbeitung erfolgen sehr energiearm, und das Material speichert erst noch das Treibhausgas CO2. Noch besser schneidet indessen einheimisches Holz ab: Hiesiges Holz wird nicht weit transportiert, was die darin enthaltene Graue Energie reduziert.

Schweizer Holz und Holzprodukte enthalten aber noch viel mehr ökologische Mehrwerte für Konsumentinnen und Konsumenten. Denn die Schweizer Waldbesitzer bewirtschaften ihre Wälder im internationalen Vergleich auf höchstem Niveau, was Umweltschonung und Nachhaltigkeit angeht. Tatsächlich trägt mehr als die halbe Waldfläche unseres Landes ein Ökozertifikat (FSC oder PEFC). Aus der zertifizierten Fläche stammen etwa zwei Drittel des im Schweizer Wald genutzten Holzes.

Schweizer Holz

Holz ist ein modernes Baumaterial mit natürlicher Ausstrahlung. Der Baustoff Holz steht für gesundes, beständiges und angenehmes Wohnen.

Holz – Der Baustoff von heute und morgen

Holz ist vielseitig und leicht zu bearbeiten, von hoher Festigkeit, frei von Emissionen, elektrostatischer Aufladung oder Strahlung. Durch seinen Aufbau ist der Werkstoff gering wärmeableitend.

Holz ist im Vergleich zu anderen konstruktiven Baustoffen der beste Wärmedämmer. Durch die hohe Festigkeit in Verhältnis zum Gewicht, die Vielfalt der Holzwerkstoffe und die problemlose Kombination mit anderen Materialien wird Holz zu einem universellen Baustoff, der fast allen Anforderungen gerecht werden kann.

Starke Argumente für den Baustoff Holz

Mit dem Bau eines Holzhauses leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. In der Schweiz verfügen wir über ein unausgeschöpftes Potenzial an Holzvorräten. Die vermehrte Waldnutzung mit entsprechendem wirtschaftlichem Ertrag stärkt die Forstwirtschaft beim Aufbau und Pflege des Bestandes.

Aufgaben des Verbandes Holzbau Schweiz

  • wahrt die Interessen der Holzbau-Branche gegenüber Staat, Wirtschaft und Öffentlichkeit.
  • fördert die unternehmerische und bauliche Qualität der Holzbau-Branche.
  • fördert die Aus- und Weiterbildung in der Branche und sorgt für die Durchführung von Berufs- und höheren Fachprüfungen.
  • unterstützt die Vernetzung nationaler und internationale Organisationen.
Holzbau Schweiz

Mit der Natur für den Menschen

Holz100 ist mit Sicherheit das innovativste Holzbauverfahren unserer Zeit.

Durch und durch Holz – unbehandelt und giftfrei – für optimales Raumklima, atmende Wände ohne Schimmel oder Kondensat und für die Umwelt.

Was ist Holz 100?

Technisch formuliert, heisst das Geheimnis der Holz100 Patente: Holzmassivbau mit mechanischer Verbindung statt Chemie. Oder einfacher: Holzdübel statt giftiger Leime.

Hinsichtlich Raumklimadaten, Abschirmung gegen extreme Hitze, Kälte, Mobilfunk aber auch Schallschutz, Brandschutz und Erdbebensicherheit markiert das Holz100-Haus durch seine unverleimte Vollholzhülle Bestwerte.

Die grosse Holz100-Masse macht es möglich: im Winter wohlig warm und im Sommer angenehm kühl. Holz100 sorgt dafür, dass Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen ausgeglichen werden. Eine einmalige natürliche Klimatisierung, die nur mit Wänden, Dächern und Decken aus 100% Holz möglich ist. Holz100 dämmt, speichert und puffert gleichermassen perfekt, sodass jedes Holz100-Haus zu einer Wohlfühloase wird.

Energiesparhaus – Wärmedämmung

Holz an sich dämmt sehr gut. Holz100 dämmt noch besser, nämlich rund doppelt so gut, wie volles oder verleimtes Holz. Damit werden massive Holzhäuser auf Niedrigenergieniveau bei vergleichsweise schlanken Wänden problemlos möglich. Holz100-Häuser sind durch den Weltrekord bei Wärmedämmwerten Energiesparhäuser, die die Heizkosten minimieren.

Holz 100

Weitere Mitgliedschaften sind:

Gewerbeverband Luzern
Gewerbeverein Nebikon-Altishofen

Hauptlieferant CH-Holz:

Lang Sägewerk AG