In Altishofen konnte die Lang Holzbau AG ein Wohnhaus umbauen. Die Aufgabe war, alle bestehenden Innen-/ Aussenwände und Balkenlagen abzubrechen. Die grosse Schwierigkeit dabei war, dass der bereits zu einem früheren Zeitpunkt sanierte Dachstock bestehen bleiben sollte. Dafür gingen wir in zwei Etappen vor.

Als Erstes wurde eine Hälfte des Dachstocks unterspriesst. Dann wurden die alten Wandkonstruktionen ausgebaut und die neuen Wände eingepasst. Durch das etappenweise Vorgehen und den Einbau ohne Kran, musste stets auf die Elementgrösse respektive das Gewicht geachtet werden. Aus diesem Grund wurden für die Geschossdecken einzelne Lignatur-Kastenelemente eingesetzt. Nachdem alle tragenden Wände in der ersten Hälfte errichtet waren, wurden die Spriessungen gelöst. Dann wurde der ganze Vorgang im zweiten Teil wiederholt.