In Egolzwil konnten wir ein altes Bauernhaus samt Heustock umbauen und sanieren. Das Team um Vorarbeiter Peter Erni führte verschiedenste Arbeiten durch. Anfangs wurde die bestehende Konstruktion unterspriesst damit der Baumeister neue Fundamente und Mauern erstellen konnte. Danach wurden kleine Wandelemente angefertigt, die ohne Kran aufgestellt werden konnten. Für die Geschossdecken setzte man Lignatur-Kastenelemente ein. Zudem wurden fortlaufend die bestehenden Konstruktionen verstärkt oder ausgewechselt.

Nachdem die konstruktiven Massnahmen abgeschlossen waren, wurde mit dem Innenausbau fortgefahren. Nebst den sichtbaren Lignatur-Decken wurden die Innenbekleidungen vorwiegend aus Gipsfaserplatten erstellt. Parallel dazu wurde an den Fassadenbekleidungen gearbeitet. Beim Wohnhaus wurde ein Grossteil der Fassade mit einer hinterlüfteten, imitierten Riegelkonstruktion eingekleidet. Bei den übrigen Fassaden setzte man eine Deckleisten-Schalung ein.